Zurück zur Übersicht

Nuss3

Bianca kann den Gürtel dank BCM enger schnallen

Bianca kann sich ebenfalls freuen: Sie hat mit BCM schon 2,3 Kilo abgenommen und ist immer noch voll motiviert.
7. Tag: Heute habe ich mein Frühstück total genossen. Ich habe ein Bio-Weizenmischtoast-Brötchen gegessen. Eigentlich wollte ich noch eins essen, aber nachdem ich noch einen Obstsalat aus ¾ einer Banane, einer Kiwi und einem halben Apfel mit 1 TL Honig gemischt und ein Ei gegessen habe, war ich pappsatt!

Als Auflage auf meinem Toastbrötchen hatte ich Räucherlachs auf einer und Truthahnbrust auf der anderen Hälfte. Anstatt Butter habe ich Buko Pikante Kräuter und Philadelphia Feta und Gurke genommen. Dazu gab's noch Gurke. Zum Trinken gab's eine Tasse Schwarzen Tee und ein halbes Glas O-Saft. Zum Mittag hatte ich einen Vanilleshake mit Buttermilch. Und obwohl man da ja 400ml nehmen darf, war die Konsistenz dickflüssiger. Auf jeden Fall hat der auch
sehr lecker geschmeckt! Abends habe ich mir die Tomatensuppe gemacht. Leider bin ich nicht die ganze Zeit dabei geblieben und sie ist leicht angebrannt, was man auch geschmeckt hat. :-( Aber ich bin eh nicht so der Tomatensuppen-Fan. Dazu gab's dann noch eine halbe Tomate. Von dem Chicken Curry hätte ich gerne noch mehr..

8. Tag: Heute ist eine Woche rum! :-) Ich habe mich auf die Waage gestellt (beinahe hätte ich das vergessen) und hatte 1,8 kg weniger! Und den Gürtel konnte ich im nächsten Loch zu machen!!! Zum Mittag habe ich mir aus dem Rest der Buttermilch und normaler Milch einen Vanilleshake gemacht. Eigentlich wollte ich mir Nudeln mit dem Rest der Tomaten-Champignon-Sauce machen, aber ich hatte meinem Mann für abends einen Salat mit gebratenen Hähnchenstreifen und Champignons versprochen. Da habe ich dann selbst so eine Lust drauf bekommen, daß ich da nicht widerstehen konnte! Zumal es ja auch ins Programm passt.

Ich habe also einen ganzen Kopf Eisbergsalat kleingeschnitten. Dazu 2 Tomaten und ca. ½ Gurke. Das Dressing habe ich aus Senf, Aceto Balsamico und Rapsöl gemacht. Dann habe ich die kleingeschnittenen Champignons in wenig Rapsöl angebraten und wieder aus der Pfanne genommen, gesalzen, gepfeffert und mit ein bißchen Aceto Balsamico mariniert. Ich hatte ganz viel Flüssigkeit in der Pfanne, von der ich das meiste weggegossen habe. Dann habe ich eine kleingeschnittene Zwiebel und die Hähnchenbruststreifen in der Pfanne gebraten, gesalzen und gepfeffert. Ich hatte
auch noch Feta da. Einen Teil habe ich kleingeschnitten mitgebraten, daß dieser mehr oder weniger eine Sauce gebildet hat. Als ich mir sicher war, daß das Fleisch durch ist, habe ich die Pilze wieder in die Pfanne gegeben, nochmal alles heiß werden lassen, Herd aus und die restlichen Fetastücke rein.

Den Großteil vom Salat habe ich auf 2 Teller verteilt und einen Teil der warmen Hähnchenbruststreifen mit Champis etc. auf dem Salat verteilt. Ich sag Euch, das war sooooo lecker!!! Und mein Mann war auch absolut begeistert! :-)

9. Tag: Heute habe ich mich wieder gewogen. Aber nur, weil ich ja letzten Montag vergessen hatte mich zu wiegen und ich mich nach 1 Woche wieder wiegen wollte. Und, siehe da, ich habe schon 2,3 kg abgenommen! So kann es weitergehen!!! :-) Da ich heute wieder zum Blutplasma-Spenden gehen wollte, habe ich heute Morgen normal gefrühstückt. Das ist mir dann doch etwas zu riskant, daß ein Müsliriegel vielleicht nicht genügt. Umkippen wollte ich da dann doch nicht. Es gab eine Banane und ein Bio-Weizenmisch-Toastbrötchen mit körnigem Frischkäse und Truthahnbrust. Und einen Schwarzen Tee.

Zum Mittag habe ich mir Vanillepulver in Joghurt gemischt. Ich habe mir dann noch ein paar Mandelstifte draufgestreut. Mandeln sind ja auch sehr gesund. Heute Abend gehen wir zum Griechen essen. Da gibt es dann gegrillte Peperoni, Gyros, gegrillten Feta, Krautsalat und Zaziki! Oh, da freu ich mich schon drauf!!! Allerdings "sündige" ich auch, weil ein Besuch beim Griechen geht nicht ohne Wein und Ouzo...

Leider sind mir die Produkte von BCM etwas zu teuer, daß ich mir die nach dem Test nicht kaufen werde. Aber wenn ich im September wieder arbeiten gehe, dann komme ich sicher auf einige Sachen zurück!