Zurück zur Übersicht

Nuss3

BCM Ernährungswissenschaftlerin Anja Dautz: Was darf man trinken?

Birgit ist sich, wie vielleicht viele von Euch, ein wenig unsicher, welche Getränke erlaubt sind und auf welche man während des BCM Diät- und Ernährungsprogramms lieber weglassen sollte. Die BCM Ernährungswissenschaftlerin Anja Dautz klärt auf:
Birgit: Ich habe schon vor Start meiner Diät ein paar Fragen. Wenn ich die Diät am Montag beginne und am Wochenende eine Einladung zum Essen in einem Restaurant habe, ist es dann möglich, vom Diätprogramm abzuweichen? Ich denke die Mahlzeit im Restaurant wird mehr als 500 – 600 Kalorien betragen. Muss die Mahlzeit, welche ich mir als Mischkost selber zubereite generell aus den beigefügten Rezepten bestehen oder kann ich mir auch ein eigenes Rezept aussuchen, wenn ich darauf achte, nicht über 500 – 600 Kalorien zu kommen? Ich trinke gerne Getränke mit Geschmack. Dürfen die 2 – 3 Liter Flüssigkeit, die ich mindestens zu mir nehmen muss, auch teilweise aus Diätgetränken, wie z. B. Deit bestehen oder stört das den Stoffwechsel?



Liebe Birgit,
wir freuen uns, dass Sie auch beim BCM Test dabei sind und wünschen Ihnen viel Erfolg und natürlich viel Spaß. Auch wenn man eine Diät macht, geht das Leben ja normal weiter und dabei kann es vorkommen, dass Einladungen oder Feiern anstehen. Auf solche sozialen Momente müssen Sie keinesfalls verzichten. Wenn Sie zum Essen im Restaurant eigeladen sind, legen Sie Ihre Mischkost an diesem Tag am besten auf diesen Zeitpunkt. Ihre beiden weiteren Mahlzeiten werden die Basic Produkte.

Wenn Ihre Mahlzeit dann etwas größer ist als 500-600 kcal ist das kein Beinbruch. Sie nehmen an diesem Tag dann insgesamt ein paar mehr Kalorien auf, Ihr Abnehmerfolg wird dadurch aber nicht nachhaltig behindert. Wählen Sie Ihre Speisen bewusst aus und hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind. Wählen Sie ein Gericht, dass viel Gemüse enthält und verzichten Sie auf panierte oder frittierte Speisen. Trinken Sie viel Wasser, dafür aber nur sehr wenig Alkohol. Auch Vorspeise oder Dessert dürfen Sie sich gönnen. Hier sind Salatteller mit Essig-Öl Dressing oder eine klare Brühe, sowie Obst oder eine Kugel Sorbeteis empfehlenswert.

Ihre Mischkost müssen Sie nicht ausschließlich aus den beigefügten Rezepten zusammenstellen. Gern können Sie nach wie vor Ihre Lieblingsspeisen essen und Selbstkreiertes kochen, wenn Sie dabei auf die Kalorien achten. Die BCM Rezepte geben Ihnen einen guten Überblick zu den empfohlenen Mengen und Lebensmitteln und sollen als Hilfestellung dienen, sind aber kein Dogma.

Als Getränke sind Mineralwasser oder auch ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees am besten geeignet. Damit es nicht langweilig wird können Sie auch einmal ein Diätgetränk wie Cola Zero trinken. Zwischen den Mahlzeiten ist es nur wichtig, dass das Getränk nicht mit Zucker gesüßt ist, sondern nur Süßstoff enthält. Wenn die Deit-Brause die Sie verwenden möchten in der Zutatenliste also ausschließlich Süßstoffe wie Natriumcyclamat, Acesulfam-K, Aspartam, Saccharin-Natrium oder Sucralose und keinen Zucker (Glucose, Fructose, Dextrose, Glucosesirup, Maltodextrin usw.) oder Zuckeraustauschstoffe (Xylit, Mannit, Sorbit) enthält, dürfen Sie gern auch mal diese zwischen den Mahlzeiten zur Abwechslung trinken.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, melden Sie sich einfach.