Zurück zur Übersicht

Nuss3

BCM Diät: Beatrice belohnt sich mit einem Fotoshooting

Beatrice ist voll motiviert dabei. Nachdem die ersten beiden Starttage des BCM Diät- und Ernärhungsprogramms endlich herum waren, freute sich Beatrice auf eine vollwertige Mischkost Mahlzeit. Und die kann sich sehen lassen, oder? :-)
Abnehmen mit BCM - Tag 1
Heute morgen startete ich in mein Abnehm-Projekt mit BCM.

Ich muss gestehen, dass ich so meine Probleme mit "Shake-Diäten" habe, aber ich bin auch neugierig, wie so eine Diät wirkt und was sie schafft. Probleme machte mir der Gedanke, dass ich nun über 2 Tage erst einmal nur Shakes trinken soll. Ich esse doch so gerne.
5 Shakes pro Tag. Ich hab meinen 4. Shake verzehrt - einer darf also noch :-) so als Betthupferl? Mir schmeckt der Shake übrigens ganz gut.
Die Konsistenz ist dickflüssig.
Geschmack: leicht süss.
Der Shake hat einen milchigen Charakter, auch wenn man ihn mit Wasser zubereitet.

200 ml kaltes Wasser in den mitgelieferten Schüttelbecher, 4 Esslöffel Starter-Pulver dazu geben und dann "shake it"! Langsam trinken.
Wichtig: Mindestens 2 l Flüssigkeit am Tag trinken - tja, mein nächstes Problem. Ich hab mir heute Abend noch schnell eine Kanne Tee gekocht. Ich vergesse leider immer wieder gerne das Trinken.

Nachdem ich aber Tag 1 gut geschafft habe, wird auch Tag 2 zu schaffen sein - egal welche Diät/Ernährungsumstellung man machen möchte: ohne Disziplin geht es nicht.
Nun denn, möge die Disziplin mit mir sein ;-)

Inzwischen ist auch Tag 3 schon Geschichte. Meinen Tag hab ich mit einem Milchkaffee und einem Riegel von BCM gestartet. Ein kleiner Trick, der mir beim satt werden und langsam essen immer sehr gut hilft: Kleine Portionen! Der Riegel ist in kleine Stückchen geschnitten - so verhinder ich große Bissen und erfreue mich an den kleinen ...

Der Blick auf die Waage - heute  morgen - hat mich besonders gefreut: 5,9 Kilo minus. (Bedingt, dass ich schon vor BCM mit dem abnehmen begonnen habe) Aber alleine die ersten beiden BCM-Tage haben einen mächtigen Schwapps vollbracht. Den Vormittag verbrachte ich bei Douglas um ein professionelles Make Up mit anschliessendem Fotoshooting zu bekommen. Das sollte meine Belohnung für den Erfolg sein. Umgerechnet sind diese verlustigten 5,9 Kilo immerhin fast 24 Butterpackungen ;-) - hach, ich bin schon ein bisschen stolz :-)

Als ich gegen Mittag zu Hause war, freute ich mich ganz besonders auf das bevorstehende Mittagessen... endlich wieder was zu essen (fast lächerlich - ei, es waren NUR 2 Tage ohne...!!)

Auf meinem Speiseplan stand:
Gnocchi mit scharfer Tomaten-Pilz-Sosse

Ich hatte noch Gnocchi im Kühlschrank und mir frische Champignons besorgt. Alle anderen Zutaten hatte ich ebenfalls noch im Haus.

180 g Gnocchi
1 kleine Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
130 g Champignons
200 g passierte Tomaten
5 ml Olivenöl
etwas Chilipulver
Salz, Pfeffer, Zucker
TK-italienische Kräuter
20 g frisch geriebenen Parmesan

Wasser für die Gnocchi zum Kochen bringen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Beides in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten. Die Champignon in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben - anbraten lassen. Mit den passierten Tomaten ablöschen. Würzen und abschmecken. Die Gnocchi nach Anleitung zubereiten. TK-Kräuter in die Sosse geben, die gekochten Gnocchi drunterrühren. Auf einem Teller anrichten und servieren. (ca. 480 kcal)

Zum Abendessen gab es die Kartoffel-Lauch-Suppe von BCM, die mir sehr gut geschmeckt hat.