Zurück zur Übersicht

Nuss3

Anouck feiert die Oscar-Nacht mit BCM

Anouck hat Großes vor: Sie will von dem Glanz und Glamour nichts verpassen und die Oscar-Nacht live vor dem Fernseher miterleben. Da ist es natürlich nicht so einfach gewesen, stark zu bleiben und den Knabbereien, die zu so einer Fernseh-Nacht passen, zu widerstehen :-)
Heute hat mich der Tag komplett durcheinandergeschmissen und die Diät hat viel von mir gefordert.

Wieso ist der Tag heute so anders? Es ist OSCAR Night! Ich muss dazu sagen das ich ein riesiger Fan der Oscars bin und diese jedes Jahr seit fast 20 Jahren live schaue. Als ich noch in Texas gewohnt habe war das ja kein Problem..ein schöner TV Nachmittag. Jetzt muss das ganze geplant werden denn es wird ja Nachts gesendet. Um 1 Uhr fängt der Red Carpet an und um 6 Uhr ist es durch.

Trotzdem habe ich es mit der Diät zusammenbekommen. Ich habe heute ganz lange geschlafen um nun fitter zu sein. Um 12 bin ich aus dem Bett, habe aber noch bis um 14 Uhr durchgehalten mit dem Essen. Ich habe mich heute mal für den Brunch entschieden.

Diesmal habe ich nur das halbe vom Rezept gemacht weil Schatz logischerweise schon Mittag gegessen hatte und nun kein Brunch wollte.  :-P 1 Ei hartkochen, schälen und halbieren. Das Eigelb herausnehmen und durch ein Sieb drücken. Mit 1/2 EL Quark, etwas Petersilie, etwas Senf, Pfeffer und Salz mischen. In die Eihälften füllen. 1 Sardellenfilet darauf setzen. Habe ich allerdings ausgelassen. Ich mag die nicht so sehr. Als nächstes stand in dem Rezept "Die Äpfel schälen, entkernen und raspeln. Mit Zitronensaft beträufeln und unter die Getreideflocken mischen." Leider steht in der Zutatenliste nichts von Äpfeln oder Getreideflocken. Keine Ahnung wieviel genommen wird und ich habe es weggelassen. 1 Roggenbrötchen aufschneiden. 1 Hälfte mit 2TL Butter bestreichen. Die andere Hälfte mit 1/2 Tomate, 4 Raukeblättern und 30g Brie (45%) belegen.

Auf den Teller kommen zu dem Ei und dem Roggenbrötchen noch 1 Hefeteilchen und 2TL Marmelade. Dazu gibt es 200g frisches Obst. Ich habe einige Erdbeeren und Pflaumen genascht. :)

Um 19 Uhr habe ich dann einen Vanille-Shake mit einem Espresso drin genossen. Ich mag die Variante mit Kaffee noch immer am liebsten.