Zurück zur Übersicht

Nuss3

Bianca hat bereits eine Woche mit BCM gemeistert!

Bianca ist mittlerweile mitten drin in der Abnehmphase mit BCM und scheint sich sehr wohl mit dem Programm zu fühlen. Mittlerweile ist sich Bianca so sicher, dass sie bereits eigene Rezepte abändert, um so ihre bekannten  Mahlzeiten mit weniger Kalorien zu sich zu nehmen. Ich koche bisher nur mit dem BCM Rezeptebuch. Und ihr?
3. Tag: Heute habe ich mich tierisch darauf gefreut wieder was kauen zu dürfen! :)  Deshalb habe ich mich für einen Müsliriegel entschieden. Ich nahm Schoko. Von der  Konsistenz habe ich mir den ganz anders vorgestellt. Ich hab da an einen Corny Müsliriegel gedacht, aber vergleichen kann man den eher mit einem sehr festen Mars. Aber lecker war er! :-)  Ich war so neugierig auf die Brühe, dass ich davon zwischendurch eine Tasse getrunken habe. Die schmeckt eigentlich wie ganz normale Brühe. Sie war mir etwas zu stark, das nächste Mal nehme ich nur 2 statt der 3 Teelöffel. Heute Mittag habe ich mir die Curry-Chicken-Suppe gemacht. Die ist wirklich lecker! Es sind sogar ganz kleine Hühnchen- und Ananas-Stückchen drin. Was mich aber überrascht, war, daß ich nach ca. der Hälfte Pause machen mußte, weil ich schon so voll war! Damit hätte ich nie im Leben gerechnet!!

4. Tag: Heute Vormittag wollte ich zum Blutplasmaspenden, deshalb habe ich mich heute für ein "richtiges" Frühstück entschieden. Gegessen habe ich zwei Scheiben Schwarzbrot, eine mit Gouda und eine mit gekochtem Schinken. Als Butter-Ersatz habe ich Buko Pikante Kräuter genommen. Und ich konnte meinen geliebten Schwarzen Tee mit Milch und 1 kl. TL Zucker trinken. Zum Mittag gab es einen Bananenshake. Vom Geruch des Pulvers her hatte ich damit gerechnet, daß der Shake künstlich nach Banane schmeckt, tat er aber nicht. Der war richtig lecker! Zum Abendessen habe ich mir die Brokkolisuppe gemacht. Die fand ich vom Geschmack zu milchig. Die würde mir mit Wasser besser schmecken...

5. Tag: Heute hatte ich zum Frühstück einen Joghurt-Crisp-Riegel. Der war sehr lecker! Der war schon eher wie ein Corny Müsliriegel. Zum Mittag habe ich mir Vollkornnudeln mit einer Tomaten-Champignon-Sauce gemacht. Ich habe die Menge der Nudeln und der Schinkenwürfel von je 100 auf 75 g reduziert und die Sauce auf 3x verteilt und trotzdem bin ich pappsatt gewesen. Das
Originalrezept hat nämlich 699 kcal pro Portion, das mußte ich ja unterbieten. Zum Abendessen gab es das Vanillepulver in Joghurt eingerührt.

6. Tag: Da ich nicht mehr so viel Joghurt über hatte, habe ich heute Morgen das Vanillepulver in eine Joghurt-Milch-Mischung gerührt. Zum Mittag gab es wieder die Vollkornnudeln mit Tomaten-Champignon-Sauce. Zum Abendessen mache ich mir den Schokoshake. Der ist bestimmt lecker. :-)
Falls jemand von Euch das leckere Gericht von Bianca nachkochen möchte, findet Ihr hier das Rezept, das Bianca netterweise per E-Mail geschickt hat. Das sieht aber auch wirklich lecker aus, oder?

Vollkornnudeln mit Tomaten-Champignon-Sauce



2 Portionen

200g Nudeln oder Spaghetti
500g Champignons
1 Paprika
100g magere Schinkenwürfel
1 - 2 Dosen stückige Tomaten (ca. 800g)
4 Zweige Rosmarin
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Raps- oder Olivenöl
1 EL Aceto Balsamico
Salz
Pfeffer

Den Rosmarin waschen, trockentupfen und die Nadeln fein hacken. Die Zwiebeln und den Knoblauch
schälen und klein schneiden. Die Champignons und die Paprika putzen bzw. waschen und klein
schneiden. Die Pilze in dem Öl bei mittlerer Hitze anbraten und wieder herausnehmen. Diese dann mit dem Balsamico, Salz und Pfeffer würzen. Die Schinkenwürfel in die Pfanne geben und kross braten.
Zwiebeln, Knoblauch und Rosmarin zugeben und kurz andünsten. Die Paprikawürfel dazu geben und
kurz mitbraten. Mit den Dosentomaten ablöschen und aufkochen. Ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze
20 Minuten köcheln. Die Nudeln wie gewohnt kochen. Die Pilze zur Sauce geben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln mit der Sauce servieren.

Pro Portion 699 kcal, 33 g Eiweiß, 18 g Fett, 105 g Kohlenhydrate

Wie schon erwähnt habe ich nur 75g Schinkenwürfel (passte auch mit der Packungsgröße)
genommen. Außerdem nehme ich immer getrockneten und fertig gehackten Rosmarin, das schmeckt
auch wunderbar. Die Sauce habe ich in 3 Portionen geteilt und mir nur 75g Vollkornnudeln für eine
Mahlzeit gekocht. Wie viele Kalorien das dann genau pro Portion sind weiß ich nicht, aber es sind weniger als 699, das ist das wichtigste. ;-)