Zurück zur Übersicht

Für Karin M. fehlte das Fett als Geschmacksträger

Hallo,

habe fleißig mit der Kochcreme gekocht und ausgiebig getestet. Mein Fazit - solala.

Da ich auf mehr Rezepte als im beigefügten Booklet neugierig war, hab ich mir im Internet noch Inspiration auf der Seite von Alpro-Soya(A-S) verschafft. Fand es gut, dass man die verschiedenen Produkte von A-S in der Rezeptsuche eingeben konnte, so bekam ich gleich nur die Rezepte bei denen die Kochcreme verwendet wird. Die Spargelrezepte hören sich gut an – leider hat Spargel derzeit keine Saison. Ich werde mir die Seite aber als Lesezeichen setzen und in der Spargelzeit mal wieder reinschauen und das ein oder andere kochen.

Nun weiter zu meinem Test. Habe das Rezept Spaghetti Carbonara ausprobiert. Ging einfach und schnell bei der Zubereitung, habe allerdings wie man auf dem Bild sehen kann keine Spaghetti sondern andere Nudeln verwendet. Der Geschmack ließ etwas zu wünschen übrig. Das Gericht schmeckte "leer". Meiner Meinung fehlte das Fett als Geschmacksträger – somit nehme ich lieber Sahne und esse eine kleinere Portion.

Zweiter Test: Kürbisnudeln. Wieder schmeckte das Gericht leer, als ob nur die Zutaten mit den Gewürzen vermischt wurden. Die Konsistenz der Kochcreme war mir persönlich zu wässrig und wenig cremig.

Dritter Test: Gemüselasagne mit Kürbis und Karotte

Super, für dieses Gericht werde ich die Kochcreme weiter verwenden! Die Lasagne schmeckte herzhaft durch den Käse, aber nicht zu schwer durch die Kochcreme. Der Geschmack von Kürbis und Karotte kam sehr gut zur Geltung.

Für Nudelhauptgerichte ist mir die Creme zu schwach. Für Gemüse ideal. Gut vorstellen kann ich mir die Verwendung der Creme für ein Dessert oder zu Fisch. Ich werde da auf jeden Fall noch weiteres ausprobieren. Für Soßen als Sahneersatz fehlt meiner Meinung nach das Fett als Geschmacksträger. Für Vegetarier oder Menschen mit Übergewicht ist die Kochcreme im Alltag aber eine echte Alternative.

Vielen Dank dass ich mittesten durfte!

Viele Grüße aus Welden

Karin