Zurück zur Übersicht

Sabrina ist mit dem AeYO unterwegs

Bei den schönen Sommertemperaturen muss es einen ja nach Feierabend noch auf den AeYO ziehen. Da ich während der Arbeit hauptsächlich am Schreibtisch sitze, kommt so eine Tour abends absolut gelegen. Frische Luft und Bewegung in einem. Da wir ja noch mitten in der Citytour stecken, sind Silvio und ich Mittwoch zur Marienburg gefahren. Hier finden regelmäßig Hochzeiten statt, aber auch der Park lädt einfach zu einem Spaziergang bzw. zum relaxen ein. Um direkt von hinten an die Burg dran zu kommen, musste man mit dem AeYO ein wenig "stelzen" - der Boden bestand aus lockerem groben Kies, aber ansonsten sind wir eine schöne Runde gefahren und haben eine beachtliche Strecke hinter uns gelassen...
Auf dem ersten Bild ist der Marienpavillon zu sehen, der noch entfernt von der Burg im Park steht, die restlichen Fotos sind dann von der Burg selbst.



Das war es dann auch schon mit der Stadttour durch Monheim, vielleicht findet sich ja noch die Gelegenheit die Umgebung, sprich die Nachbarstädte unsicher zu machen. Ansonsten werden wir einfach unsere Lieblingsstrecken in Angriff nehmen und uns voll auf's Fahren konzentrieren.

Übrigens noch als kleinen Tip an alle: Man sollte ab und an die Verschlüsse mal kontrollieren und fest ziehen. Ich weiß nicht wann und wie ich es angestellt habe, aber während des Fahrens hatte ich das Gefühl lockerer im Skate zu stehen als sonst. Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass links die Schuhgröße weiter eingestellt war. Zwar nicht viel und auch aus noch unerklärlichen Gründen :-), aber ein kurzer Kontrollblick vor Antitt der Fahrt kann ja nie schaden.

Hallo Sabrina,

lieben Dank für Deinen Bericht zu dieser Tour. Sieht ja wirklich toll dort aus! Da bin ich ja ganz schön neidisch auf Eure schönen Strecken. :-)

Ich finde es wirklich super, dass ihr den AeYO so aktiv nutzt. Hast Du denn auch schon das Gefühl, eine Fitness-Erfolg erzielt zu haben? Ich fühle mich nach dem Fahren immer total wohl und sportlich ausgelassen. Und ich könnte schwören, da ist schon ein Kilo runter. ;-)

Oder hast Du vielleicht mehr Kondition? Das würde mich natürlich mal brennend interessieren.

Viele Grüße

Nathalie

 

Hallo Sabrina,

das ist ein guter Hinweis mit dem Nachsehen bevor man losfährt. Man sollte in der Tat alle Verbindungen dahingehend überprüfen ob sie die geschünschte Einstellung haben.

Beim Skate ist es so, dass man den Spanner sehr fest spannen muss. (vielleicht eine Aufgabe für Silvio). Wenn man aber der alleinige Nutzer des AeYO ist bzw andere Nutzer keine Größenverstellung benötigen, kann man auch einfach zB im hinteren Bereich des Skates eine Schraube in die Schiene eindrehen (vorher muss man ein Loch bohren, damit man durch das Alu kommt). Wenn man dann doch mal die Größe verstellen muss, kann man die Schraube ja immer noch entfernen. 

Weiterhin viel Spaß beim Aeyoskaten!

Andreas.