Zurück zur Übersicht

Mit dem AeYO in Holland

Hallo Nathalie,

am Wochenende waren wir in Zeeland am Meer und der AeYO durfte mit. Er sollte auch mal Sonne und Meer sehen. Leider habe ich am Freitag in der Hektik meine Kamera vergessen und so kommt ein Bericht ohne Fotos.

Samstag später Nachmittag bin ich ohne Familie zum Strand gefahren und habe auf dem Parkplatz den AeYO rausgeholt. Neugierige Blicke waren mir sicher und ich wurde auch direkt angesprochen, was das denn sei.

Ich habe brav erklärt und es hat wirklich 30 Minuten gedauert, bis ich endlich los konnte.

Und dann ging es los ! Es gibt in Ouddorp tolle Radwege durch die Dünen. Ich war zwischen 54 und 55 unterwegs.



Dazu traumhafter Sonnenschein nur leider auch tierischer Wind, was die Strecke auf dem Hinweg sehr beschwerlich machte.

Hier ein paar Aufnahmen vom Radweg…

Und dann bis zu einem der vielen Strandcafes…



Da jetzt am Anfang der Saison gerade der Weg fast komplett gekehrt wurde, war es für mich möglich bis zum Fahrradständer zu fahren.

AeYO abgestellt und dann erst mal was getrunken.

Als ich zurück kam, war eine Traube von Holländern dabei sich den AeYO genau anzusehen….und da musste erst mal wieder erklärt werden ;-)

Einer war wirklich so mutig und hat ihn direkt ausprobiert….schade wäre ein lustiges Video geworden.

Der Rückweg war dann nur noch den Hügel bzw. die Düne rauf beschwerlich, da habe ich dann lieber geschoben. Aber dann ging es dank Rückenwind sehr, sehr gut.

Der Rest der Familie hat sich gewundert, warum ich erst nach 2,5 Stunden wieder da war, aber es hat super viel Spaß gemacht und das ist auf jeden Fall meine Lieblingsstrecke !!

Im Sommer kann man im Korb auch gut Handtuch und Sonnencreme mitnehmen, also eine tolle Sache.

LG Andrea

Hallo Andrea,

wow, wie schön. Ich bin ja fast schon etwas neidisch auf Deine tolle AeYO-Strecke! Das sieht doch nach einem super Tag aus! Und irgendwie sind die spontanen Gespräche doch auch total spannend oder?

Ganz lieben Dank für den Bericht. :-)

Lieben Gruß

Nathalie

Auch von meiner Seite lieben Dank für den interessanten Bericht. Wie viele Kilometer haben Sie denn so abgespult in den 2,5h? Ich hoffe, Sie waren da nicht ununterbrochen am Skaten, oder doch?

Viele Grüße
Andreas Epstein