Zurück zur Übersicht

Der AeYo im Alltag...

Nachdem ich ja schon relativ zu Beginn der Testphase ein Bericht mit Foto gesendet hatte, wo wir zeigten, dass man mit dem AeYO morgens prima Brötchen beim Bäcker holen kann, sind hier jetzt erstmal noch die beiden fehlenden Fotos zu meinem vorletzten Bericht (mit dem AeYO ehemalige Kollegen besuchen und im Anschluss noch eine Stärkung bei Burger King).



Heute haben wir dann - nicht zum ersten Mal - die Chance genutzt den AeYO zum Fitnessstudio zu führen.


Für mich persönlich lohnt sich diese Strecke nicht wirklich, da ich nur 3 Minuten vom Gym entfernt wohne.
Ab und an schwinge ich mich zwar auch dafür auf den AeYO, aber das meist nur, wenn dieser von der Fahrt am Vortag eh noch im Wohnzimmer steht.
Normalerweise muss ich ihn nämlich immer bis auf den Dachboden tragen und dann ist der Aufwand mit dem Fahrrad doch geringer.
Silvio hingegen hat ein etwas weiteres Stück und bei dem prima Wetter von heute, dachten wir uns die Tour mal wieder gemeinsam in Angriff zu nehmen.
Hierfür ist vor allem der Korb praktisch, den ich jetzt fast immer dran habe (auch um die Flyer mitführen zu können). Schnell den Rucksack mit den Sportsachen rein und ab geht's...

Der AeYO beweist sich also auch im Alltag prima - ich wüsste nicht, wohin er mich noch nicht begleitet hat. Außer zur Arbeit und zum Einkaufen. Zumindst letzteres wird aber bestimmt auch noch irgendwann der Fall sein :-)

Nichts desto trotz möchte ich auf die großen entspannten Touren als reine Freizeitbeschätfigung mit dem AeYO auf unseren Lieblingsstrecken nicht verzichten.
Hier kommt man erst so richtig in Schwung...