Zurück zur Übersicht

julchens83

Fazit nach einer Woche

Ich habe mich sehr gefreut an dem Test des AeraMax™ Baby Luftreinigers teilnehmen zu dürfen.
Im ersten Moment wirkte der Karton sehr groß, doch zum Glück war der AeraMax recht leicht.

Nach dem Auspacken musste nun zunächst die Filtereinheit noch ausgepackt werden:



Anschließend konnte man den AeraMax einschalten. Er steht bei uns im Schlafzimmer, in der Nähe des Babybettchens.



Die ersten paar Tage hat es sehr nach Plastik und eventuell Kohle gerochen. Da war ich zunächst noch sehr skeptisch, da der Geruch sehr dominant war, wenn man das Schlafzimmer betrat. Nun ist der Geruch allerdings verschwunden und ich habe das Gefühl, dass die Luft frischer ist. Teilweise wirkt es sogar so, als würde der AeraMax die Luft kühlen.

Was mich allerdings etwas stört, ist der Geräuschpegel, wenn der AeraMax auf Stufe vier hochschaltet. Und es ist nicht immer nachvollziehbar, warum nun die Luft plötzlich so verunreinigt ist, dass der AeraMax rot aufleuchtet und auf Stufe vier hochschaltet. Nachts kann man es nicht aushalten, sodass ich die Autofunktion ausschalte und den AeraMax einfach auf Stufe eins laufen lasse.

Es ist für mich noch etwas schwierig zu beurteilen, ob der AeraMax wirklich funktioniert, da meine Tochter und ich noch immer unter Heuschnupfen leiden. Aber wir sind ja auch tagsüber viel unterwegs. Man könnte sich aber schon einbilden, dass es etwas besser geworden ist.

Demnächst werde ich den AeraMax nicht nur im Schlafzimmer lassen, sondern immer mit in den Raum nehmen, in dem wir uns aufhalten.

Ich bin gespannt wie es uns dann geht. :-)