Zurück zur Übersicht

mellibill

Ergebnisse nach ca. 3-wöchiger Anwendung

Wir haben alle das Gefühl, dass wir erholsamer und beruhigter schlafen. Vor allen Dingen meinem Mann mit seiner Allergie kommt die gefilterte Luft zu Gute. Er kann besser durchatmen und schnarcht meiner Meinung nach nicht mehr ganz so extrem. Mein Sohn hat sein Gehuste in der Zwischenzeit komplett eingestellt, seitdem der AeraMax regelmäßig läuft, was natürlich ein durchschlagender Erfolg ist. Mittlerweile scheint er unsere Luft auch gut gefiltert zu haben, denn in der letzten Zeit zeigt er uns nur noch blau an und somit liegt alles im "grünen" Bereich ;).

Rot hatten wir Gott sei Dank nur am Anfang zweimal, dann ist es auch immer schnell auf Bernstein und kurze Zeit später auf blau gewechselt. Ich versuche immer vor dem Schlafen zu lüften und anschließend den AeraMax laufen zu lassen, solange bis die Luft gereinigt ist. Leider finde ich ihn etwas zu laut (nicht weil der Aeramax wirklich laut ist, bin da empfindlich und brauche komplette Ruhe) und die Luft zu kalt, um ihn die ganze Nacht durchlaufen zu lassen. Machen wir nur in warmen Sommernächten.

Fazit bislang: Wir lieben den AeraMax für den wohltuenden Schlaf, den er uns beschert und wollen ihn nicht mehr missen. Speziell für Allergiker scheint er enorm hilfreich zu sein, aber zudem ist es einfach ein gutes Gefühl, wenn man sicher sein kann, dass man unbelastete Luft einatmet. Da wir gerade im Keller schon Probleme mit Feuchtigkeit hatten, fühlt man sich hier noch mal gesondert beruhigt.