Zurück zur Übersicht

pedi2309

Mein erster Testbericht

Nun ist der AEG Waschtrockner bereits seit 2 Wochen bei mit in der Waschküche und im Dauereinsatz. Rein optisch ist er sehr ansprechend. Aber allein das ist natürlich nicht getan, sondern er sollte auch seinen Dienst tun. Bei der Lieferung der Maschine muss ich leider dazu sagen, ging etwas schief. Die Spedition hat mich leider nicht unterrichtet, wann sie die Maschine liefern. Ich war Gott sei Dank an diesem Tag zu Hause. Mal nur so am Rande erwähnt. So und jetzt geht es mal an meine ersten Gehversuche.
Nachdem Auspacken und anschließen des Gerätes sowie entfernen aller Transportsicherungen aus dem Gerät, habe ich wie in der Beschreibung beschrieben, die Maschine einmal im Baumwollprogramm mit höchster Stufe ohne Wäsche laufen lassen. Danach habe ich mich erstmal mit der Maschine vertraut gemacht. Bedienfeld ist fast selbsterklärend und somit auch sehr Bedienerfreundlich. Natürlich habe ich die Beschreibung danebenliegen gehabt. Das Fassungsvermögen beim Programm Baumwolle und Baumwolle Eco beträgt beachtliche 8 kg. Das finde ich schon einmal sehr positiv. Ist für eine Familie ideal. Ich habe gleich Badehandtücher zum Waschen in die Maschine gegeben und gleich die Funktion trocknen mit eingestellt. Hier habe ich das Programm Baumwolle gewählt. Das war mal ein Fehler von meiner Seite, da der Waschgang mit Trocknung dann über 7 Stunden ging. Das finde ich extrem lange. Allerdings kann man die Laufzeit manuell verstellen. Bessere Lösung wäre gewesen ich hätte das Programm NonStop 60 min gewählt. Hier wären die Badetücher innerhalb einer Stunde gewaschen und getrocknet worden. Hier heißt es so schön, „wer lesen kann, ist klar im Vorteil“. Allerdings kann ich aber die Maschine auch nur mit maximal 1 kg beladen. Das ist natürlich nicht viel. Nichtsdestotrotz war das Waschergebnis sehr gut und die Handtücher kamen schranktrocken raus. Bei der nächsten Wäsche von Badehandtüchern werde ich die NonStop 60min Funktion anwenden.
Dampfunktion:
Nun habe ich mich mal an die Dampffunktion herangetraut. Diese Funktion ist ja eigentlich nur für saubere und einmal getragene Wäsche gedacht. Finde ich persönlich nicht schlecht, denn oft sind die Kleidungen noch sauber, riechen allerdings etwas muffig. Ich habe nun meine Lieblingsbluse zum Dämpfen in die Maschine gegeben. Laut Beschreibung sollen die Gerüche verschwinden und nahezu knitterfrei aus dem Waschtrockner kommen. Kann allerdings nur eines bestätigen: Gerüche waren tatsächlich verschwunden, aber leider war meine Bluse sehr verknittert, so dass ich ohne bügeln nicht herumkam. Vielleicht liegt es auch am Material.
Outdoorfunktion:
Diese Funktion nehme ich gerne für meine Sportklamotten. Das Waschergebnis war wie zu erwarten einwandfrei, sogar die Schweißgerüche waren vollständig verschwunden. Dies hatte meine alte Waschmaschine leider nicht mehr gepackt.
NonStop 60min-Funktion:
Da mein Mann unbedingt in kürzester Zeit seine Sportklamotten benötigte, habe ich die NonStop-Funktion nun ausprobieren. Hier kann man die Wäsche waschen und danach trocknen und das innerhalb von 60 Minuten. Das Ergebnis war hervorragend. Diese Funktion ist sehr hilfreich, allerdings kann man aber auch nur mit 1 kg Wäsche beladen. Dies muss man natürlich berücksichtigen.
Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass der AEG Waschtrockner sehr leise läuft, selbst sogar im Schleuderprogramm. Daher sehe ich gar kein Problem, diesen in der Wohnung aufzustellen, so dass der Nachbarn auch nicht beim Waschgang gestört wird. Ich bin einfach nur von dieser Maschine begeistert. Was jetzt noch fehlt, ist die Bügelfunktion. Da hätte ich noch viel mehr Freude daran. Vielleicht ist das in der Zukunft einmal möglich.

LG
Petra