Zurück zur Übersicht
Profilbild

anett83

bin dann mal wieder waschen....

So nachdem wir nun seit zwei Wochen unseren neuen Haushaltshelfer den L7WB65689 AEG im Test haben wollen wir unseren ersten Eindruck wie folgt zusammenfassen.

Haptik

Als Unterbau Waschtrockner haben wir den Waschtrockner nicht genommen, da die Form nach vorn gewölbt ist und ich eher einen geraden Abschluss für Geräte liebe. So steht der Waschtrockner separiert im Masterbad und ich finde, er sieht doch toll aus.

Das Bedienfeld

Optisch macht die Anzeige einen strukturierten nicht überladenen Eindruck.

Links findet man den Programmschalter mit zu den zugehörigen Programmen.

Rechts ist das Display

Zudem findet man folgende Sensortasten

- Zeittrocknen
- Trockengrad
- Waschmodus
- Trockenmodus
- Start und Pause
- Optionen (Flecken)
- Zeitvorwahl
- Zeit sparen
- Drehzahlreduzierung
- Temperatur

Ein und Austaste

Sofern die Beladungsmessung ergibt, dass die Beladung über die 8 kg steigt, so wird dies im Display angezeigt. Sollte die Anzeige MAX blinken, so hat man die zulässige Füllmenge überstiegen.

Des Weiteren sieht man noch im Display die:

- Programmdauer
- Zeitvorwahl
- Programmende
- (hoffentlich nie einen Fehlercode .... )

Waschwirkung
Bisher wäscht der AEG Waschtrockner die Wäsche sauber, wie es sein soll. Man kann die Zeit heruntersetzen, die Temperatur variieren, die Drehzahl beim Schleudern verändern etc. . Die Kompatibilität der Programme untereinander muss vorab geprüft werden. Denn nicht jede Kombination ist sinnvoll.

Prinzipiell ist zu sagen, dass wir mit dem Waschergebnis sehr zufrieden sind. Wir beladen die Waschmaschine selten bis 8 kg und wenn doch das Höchstgewicht erreicht wird, dann nur mit z. B. Handtüchern, Bettwäsche. Die normale Tageswäsche wird in der Regel bei uns mit 30°C - 40°C gewaschen und wir beladen meist nicht mehr als mit ca. 6 kg. Da das Trockenergebnis so aus unserer Erfahrung am besten erzielt wird, sprich knitterfrei ist. Wenn man eher 3–4 kg waschen und anschließend trocknen lässt.

Trockenleistung

Bei allen derzeit benutzten Programmen inkl. Trocknung wurde die Wäsche sauber und trocken. Wenn die Trommel doch mal Richtung 5 kg Füllgewicht hatte, merkten wir, dass es mehr Knitterfalten gab. Somit wasche ich es, wie die Empfehlung angibt mit ca. 4 kg und lasse den Auto Modus anschließend trocknen. So erzielen wir für uns die besten Ergebnisse.

Lautstärke

Da der Waschtrockner bei uns im Bad steht und die Kinderzimmer und unser Schlafzimmer in unmittelbarer Nähe sich befinden, ist für uns der Geräuschpegel ein klarer Punkt den wir untersucht haben und für Gut befinden.

Ja ich gebe zu, der Trockner könnte ein extra Silence Programm haben für die Nacht, denn der Trockner ist zwar geräuscharm, aber in der Nacht hört man ihn doch geringfügig arbeiten.

Die akustischen Signale sind leise und wirken keinesfalls störend.

Garantie

Wenn man den Waschtrockner registriert erhält man auf den Motor eine 10 Jahres Garantie. Bei dem Preis von ca. 890 Euro würden wir uns allerdings schon eine gesamtheitliche 5 Jahres Garantie wünschen.

Noch was cooles für mich :-)
Auch, dass der Drehsteller endlos ohne Anschlag ausgeführt ist finden wir klasse. D. h. wenn man am letzten Programm angelangt ist, springt er danach wieder auf Programm eins und umgekehrt.


 #mytestAEG #AEG #WaschtrocknerSerie7000